L17 -Ausbildung (Beginn mit 15 1/2 Jahre)

 

In diesem Paket sind folgende Leistungen enthalten:

  • Büroadministration
  • Theoriekurs Klasse B
         -
    8 Tage zu je 4 Einheiten á 50 min
  • Unbegrenztes Lernen auf den Fahrschulcomputern
  • VOR-Prüfung, PC-Prüfung und Praxis-Prüfung
  • 12 Fahrstunden
         -
    1 EH 1000 Fahrt
         -
    1 EH 2000 Fahrt
         -
    3 EH 3000 Fahrt
  • Theoretische Einweisung

Bei L 17 kann man die Klasse F (Traktor) und die Klasse A (Motorrad) mitmachen!

Voraussetzungen


Du bist bereits 15 ½ Jahre alt. Deine Begleiter (max. 2) haben seit mindestens sieben Jahren einen Führerschein und wurden in den letzten 3 Jahren wegen keiner schweren Verkehrsverstöße belangt (z.B.: Führerscheinentzug). Deine Begleiter sollten außerdem in einem „Naheverhältnis“ zu Dir stehen, d.h. vorzugsweise Eltern und Verwandte, aber auch gute bekannte sind mit Einverständnis Deiner Erziehungsberechtigten möglich.

Schritt für Schritt zum Führerschein

  • Den L17-Antrag den Du nach den 12 Fahrlektionen bei uns erhältst ausfüllen, unterschreiben und zusammen mit den Führerschein der Begleiter bei der Fahrschule abgeben. Wenn Du den Bescheid bei der Behörde abholst sind Gebühren in der Höhe von ca. € 39,00 zu bezahlen.
     
  • Du absolvierst bei uns Deine Grundausbildung, bestehend aus mindestens 26 Theorieeinheiten Grundkurs und 6 Theorieeinheiten Klassenspezifisch für die Klasse B , 12 Fahrstunden und einer gesetzlichen vorgeschriebenen Theoretischen Einweisung mit Deinen Begleitern. Bei der Theoretischen Einweisung erhältst du von uns  die L17-Box (inkl. 2 L17 Tafel mit Folie + L17 Handbuch+ Rückspiegel für Begleiter+ Einschulungs-CD). Die L17-Tafeln bitte nur im Rahmen der Ausbildungsfahrten verwenden und gut sichtbar (vorne und hinten) am Fahrzeug anbringen.
     
  • Nach ca. 7 Werktagen und Kontaktaufnahme der Behörde mit der angeführten Kontaktperson kann der „Bescheid zur Durchführung von Ausbildungsfahrten“ persönlich bei der Behörde abgeholt werden bzw. wird per Post zugeschickt.
     
  • Nun können die privaten Ausbildungsfahrten beginnen! Diese Fahrten nur innerhalb von Österreich durchführen und mittels Fahrtenprotokoll aufzeichnen. Achtung! Grundsätzlich gibt es keine Kilometerbeschränkung pro Tag, aber zwischen den 1.000 km-Abschnitten müssen mindestens 14 Tage liegen.
     
  • Hast Du die ersten Kilometer erreicht, kann im Büro ein Termin für die „1.begleitende Schulung“ ausgemacht werden. Diese Schulung inkl. Besprechung für Dich und Deine Begleiter findet im privaten Ausbildungsfahrzeug statt (Fahrtenprotokoll nicht vergessen!)
     
  • Du absolvierst die zweite 1.000 km Ausbildungsfahrt mit Deinen Begleitern, wieder schriftlich festgehalten mittels Fahrtenprotokoll. Nun folgt nach vorheriger Terminabsprache die „2. begleitende Schulung“, wieder mit Deinen Begleitern und dem privaten Ausbildungsfahrzeug.
     
  • Nach weiteren 1.000 km Ausbildungsfahrt kann die „Perfektionsschulung“, durchgeführt werden. Die Perfektionsschulung sind 3 Einheiten und findet nur noch mit dem Fahrlehrer und dem Fahrschulfahrzeug oder nach Wunsch mit dem Privatfahrzeug statt. (Fahrtenprotokoll nicht vergessen!)
     
  • Neu ab 2013! Bei der L17 Ausbildung darf die theoretische Prüfung bereits nach dem gesetzlichen  Kurs absolviert werden.
     
  • Ab deinem 17. Geburtstag, absolvierter 3000km und positiver theoretischen Prüfung darfst du dann zur praktischen Prüfung antreten. Damit steht einer positiven praktischen Prüfung nichts mehr im Wege.